Hausausärztliche Versorgung in der allgemeinmedizinischen Praxis

Wie schon auf der Willkommensseite erwähnt, möchte ich eine Lanze für die Hausarztpraxis als zentrale Anlaufstelle brechen, in der alle Informationen zusammenkommen und so alles koordiniert werden kann.
Schwerpunkt unserer Praxis ist die hausärztliche Versorgung. Wir betreuen alle Altersgruppen: Senioren in Altenheimen, aber auch viele Kinder, Jugendliche, Erwachsene.

Allgemeinmedizin beinhaltet die Grundversorgung aller Patienten mit körperlichen und seelischen Gesundheitsstörungen in der Langzeit-, Notfall- und Akutversorgung sowie wesentliche Bereiche der Prävention und Rehabilitation. Wir als Hausarztpraxis sind darauf spezialisiert, als erster Ansprechpartner bei allen gesundheitlichen Belangen zu helfen, Sie und Ihre Familien werden
jederzeit und bei jedem gesundheitlichen Problem rundum medizinisch versorgt, wobei meine Kollegin oder ich Ihnen als Lotsen im Gesundheitssystem zu Fachärzten, Krankenhäusern und Rehabilitationsinstitutionen zur Verfügung stehen. Der Übergang zur fachspezifischen Medizin ist fließend.
Basis bei uns ist die ganzheitliche, fachübergreifende Sichtweise: 
der Patient mit seinen Beschwerden in seiner individuellen psycho-sozialen Situation.
Kein punktuelles Diagnosestellen Fremder, sondern ein jahrelanges Begleiten, Kennenlernen  -auch  der Lebensumstände-,  aus vielen Mosaiken (Arzt-Patienten-Begegnungen) wächst ein Bild, das sich immer wieder verändert, man kommt zusammen mit den Patienten in die Jahre. Hier ist sehr viel Gewachsenes, Chance für ein echtes Vertrauensverhältnis. Als Familienärzte kennen wir den ganzen Menschen, sein privates und berufliches Umfeld, seine physisch-psychische Konstellation. Wenn die Arzt-Patienten-Beziehung gut ist, vertrauen die Patienten ein Leben lang ihrem ‚Doktor’, häufig bis in die letzten schweren Stunden.

Ich bin Mitglied des Hausärzteverbandes und freue mich immer über alles (z.B. Hausarztverträge), was für uns erkämpft wird. Denn es gibt auch verschiedene Horrorszenarien: die Ärzten werden sich aus der Niederlassung zurückziehen, die flächendeckende wohnortnahe Versorgung geht vor die Hunde, indem alles zentralisiert und anonymisiert wird! Die Kranken werden zu abzufertigenden Fällen! Der wirtschaftlich unabhängige Arzt, der Hirn und Herz frei hat für die Sorgen seiner Patienten, wird ein Fall für die Geschichtsbücher! Die flächendeckende ambulante und stationäre Versorgung soll ausgehungert werden! Der vertraute „Doktor um die Ecke“ soll politisch gewollt ebenso von der Bildfläche verschwinden wie das heimatnahe schnell zu erreichende Krankenhaus! Diese Eckpfeiler einer auf Vertrauen gründenden Versorgung werden wirtschaftlich orientierten Abfertigungszentren geopfert werden. In meinen Augen Rückschritt statt Fortschritt!

 

bildleiste unten